maerchen.arpa-docs.ch
Volksmärchen Sagen Geschichten Etnologie Beriche © Arpa data gmbh

ERZÄHLUNGEN AUS DEM WESTSUDAN

HERAUSGEGEBEN VON LEO FROBENIUS

1922

VERLEGT BEI EUGEN DIEDERICHS/JENA



Atlantis Bd_08-0004 Flip arpa

TITEL- UND EINBANDZEICHNUNG VON F.H. EHMCKE

MIT DREI TAFELN

Volksdichtung der Mande.

Dieses Lachen, diesen schöpferischen Frohsinn muß aber jede Betrachtung des Stiles der Mande-Volksdichtung in den Vordergrund stellen. So bin ich denn bei der Aufnahme des vorhandenen Materials an erster Stelle auf



Atlantis Bd_08-007 Flip arpa

"Übertreibungen des Lebens"gestoßen, in denen so recht die Jubelstimmung der Farmweiler zum Ausdruck kommt. Die "Übertreibungen" und "Unwahrscheinlichkeiten" knüpfen zunächst an das Motiv der Wandergenossenschaft an, deren alte Motivfolge (vgl. z. B. Nr. 6 und Nr. 21 in Bd. II) nur einmal bis auf den Schluß gut erhalten angetroffen wurde. Danach vergnügt die Erzählungskunst sich in naiven Spöttereien über das geschlechtliche Leben, über Gefräßigkeit und Geiz und steigt auf zur Verherrlichung der Überlegenheit durch List und Klugheit. Den Dummköpfen (Nr. 24) wird die Klugheit gegenübergestellt (Nr. 25). Bezeichnend ist die außerordentlich gute Vortragsweise und Erhaltung der letzten Stücke dieses Teiles. — Erhaltung, denn bei der Erfassung eines Stiles haben wir nicht nur das in Betracht zu ziehen, was ein Volk hervorbringt an neuen Motiven, sondern vor allem auch das, was es an von außen übernommenen Motiven aufnimmt und wie vor allem es sie umgestaltet. Ebenso wie wir ganz natürlich die Madonna eines Raffael von der eines Holbein in monumentalen Kulturen zu unterscheiden wissen und die Maler nicht der Geistesarmut anklagen, weil sie immer die gleichen Motive wiederholen, ebenso werden wir die Erhaltung und Vortragsweise in den verschiedenen Stilen der Primitiven zu bemerken lernen müssen.

Die gleiche Steigerung im Sinne einer freudigen Verherrlichung der List und der Klugheit fällt in der zweiten Gruppe der "Erfahrungen des Lebens" auf. Nr. 44 ist glänzend übernommen, ebenso Nr. 45 und 46. Hier erreicht die Vortragskunst eine hohe Stufe. Typisch ist es, daß gerade diese feineren Stoffe sich in den größeren Städten, dem Norden zu, und bei den Wanderkaufleuten erhalten haben und durch sie zur Volkskunst wurden. Das zeigt, über welche Kanäle der Kulturaufnahme das Mandevolk verfügt. Bis zu den naiven Farmbauern ist diese Kultur noch nicht vorgedrungen.

Solche Unterschiedlichkeit zeigt auch die dritte, die Hauptgruppe: "Das Leben im Tierbild". Die schlichteren Formen (am Anfange der Reihe) fand ich in den Farmweilern, die entwickelteren (gegen Ende der Reihe) in den Städten. Prüfen wir diese Sammlung, so wird eine außerordentliche Vollständigkeit des Reinicke-Romans bemerkbar. Wir stehen vor dem eigentlichen Gros der Volkserzählung der Mande. Reinicke ist der Held in Nr. 47-58, Gierschlung (hier Surukku) in 59-68. Die aufsaugende Kraft der Tierfabeldichtung der Mande wird besonders klar, wenn wir 68 hier mit Nr. 87 der Kabylen (Bd. II) vergleichen. Der Wolf nimmt hier die Stellung der kabylischen Teriel an. Alles in allem: hier liegt das Hauptgebiet der Mande-Volksdichtung vor.

Demgegenüber fällt die "Zierkunst des Lebens" stark ab. Das



Atlantis Bd_08-008 Flip arpa

Märchen ist schwach entwickelt. Zwar sind schon Nr. 90-103 märchenhaft gebildet. Die Freude an der Tatsächlichkeit des Lebens ist aber doch tonangebend. Hier ist die Plejadenmythe (Nr. 86) und der Drachenkampf (Nr. 87) stark verkümmert, und zeigt, daß wir hiermit (im Gegensatz zu den Mittelmeerkulturen) auf unfruchtbares Gelände kommen. Bezeichnend ist es, daß ich für das Aschenbrödelmärchen (Nr. 91) den Schluß nicht erreichen konnte. Die westliche Fabel von den Gewittergeschwistern (Nr. 95 und 96) ist gut erhalten, aber die kosmogonische Höhe (Nr. 97) sinkt wieder in fröhliches Alltags- und Tatsachenleben zurück.


Copyright: arpa, 2015.

Der Text wurde aus der Märchen-, Geschichten- und Ethnien-Datenback von arpa exportiert. Diese Datenbank wurde dank Sponsoren ermöglicht. Es würde uns freuen, wenn wir mit Ihrer Hilfe weitere Dokumente hinzufügen können.
Auch bitten wir Sie um weitere Anregungen in Bezug auf Erweiterungen und Verbesserungen.
Im voraus Dank für die Mithilfe. Spenden können Sie unter In eigener Sache

Ihr arpa team: www.arpa.ch Kontakt